Veranstaltungsarchiv

Michael Köhlmeier, Zwei Herren am Strand

Winston Churchill und Charlie Chaplin: zwei Giganten der Weltgeschichte, die unterschiedlicher nicht sein konnten und doch enge Freunde waren, beide vom Ruhm verwöhnt und zugleich Melancholiker, die immer wieder an Depressionen litten. Der eine schuf als weltberühmter Komiker das Meisterwerk "Der große Diktator", der andere führte sein Land durch den Krieg gegen Hitler. Mit großer Erzählkunst erkundet Michael Köhlmeier, was in diesem verblüffenden Paar - dem Tramp und dem Staatsmann - steckt: die Geschichte des 20. Jahrhunderts zwischen Kunst und Politik, Komik und Ernst.

Datum: 
Dienstag, 27. Januar 2015 - 20:00

Robert Seethaler, Ein ganzes Leben

Als Andreas Egger in das Tal kommt, in dem er sein Leben verbringen wird, ist er vier Jahre alt, ungefähr – so genau weiß das keiner. Er wächst zu einem gestandenen Hilfsknecht heran und schließt sich einem Arbeitstrupp an, der eine der ersten Bergseilbahnen baut. Dann kommt der Tag, an dem Egger zum ersten Mal vor Marie steht – die er jedoch wieder verlieren und erst viele Jahre später, als er seinen letzten Weg antritt, wiedersehen wird. Robert Seethaler erzählt die einfache und tief bewegende Geschichte eines ganzen Lebens.

Datum: 
Dienstag, 13. Januar 2015 - 20:00

Volker H. Altwasser, Glückliches Sterben

1884 - 2014 * 130 Jahre Lion Feuchtwanger

Volker H. Altwasser arbeitet seit Jahren an einer Werkausgabe des deutsch-jüdischen Exilautors Bruno Frank (bekanntester Roman: „Cervantes“), der 1945 im Hause Lion Feuchtwangers in Los Angeles gestorben ist. Volker H. Altwasser hat diese Erzählung über die letzten Wochen Bruno Franks 1945 während seines Stipendiums in der Villa Aurora - Feuchtwangers Wohnhaus in Los Angeles – im Herbst 2013 beendet.

Datum: 
Donnerstag, 4. Dezember 2014 - 20:00

Marion Brasch, Wunderlich fährt nach Norden

»Wunderlich war der unglücklichste Mensch, den er kannte.« Als Marie ihn verlässt, versinkt er in Selbstmitleid. Doch schon bald schubst ihn eine anonyme SMS zurück ins Leben, und Wunderlich tritt eine Reise an. Eine Reise, die vieles verändert und bei der nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Wunderlich fährt nach Norden ist die Geschichte eines Mannes, der Entscheidungen scheut und sich dem Zufall überlässt. Auf seiner Fahrt wird Wunderlich zum Abenteurer. Doch vor allem entdeckt er, was er vergessen wollte, und findet, was er nicht gesucht hat.

Datum: 
Dienstag, 25. November 2014 - 20:00

Nora Luttmer, Hanoi mon amour

Kommissar Ly ermittelt in Hanoi: Es ist Ende Oktober, die Monsunzeit hätte längst zu Ende sein sollen, doch es regnet immer noch. Truong, ein Freund von Kommissar Ly und Tierpfleger im Zoo von Hanoi, wird tot in seiner Wohnung aufgefunden. Sein Kühlschrank hat unter tödlicher Spannung gestanden. Doch Ly glaubt nicht an einen Unfall. Noch kurz vor seinem Tod hat Truong ihn dringend sprechen wollen. Ly beginnt privat zu ermitteln. Bis ihm ein anderer Fall übertragen wird. Ein gewisser Nam ist an den Folgen eines Tigerangriffes gestorben. Und das mitten in Hanoi.

Datum: 
Donnerstag, 13. November 2014 - 20:00

26.10.14: Edgar Feuchtwanger, Als Hitler unser Nachbar war

Er war fünf Jahre alt, als der Bruder seines Vaters mit Frau das erste und einzige Mal aus Berlin nach München zu Besuch kam. Onkel und Vater mokierten sich mit bitterer Stimme darüber, dass das aktuelle Buch des Onkels den anderen aktuellen Bestseller des Jahres ausgestochen hätte. Der aktuelle Bestseller war von dem neuen Nachbarn der Familie geschrieben worden, der Titel lautete Mein Kampf, der Nachbar hieß Adolf Hitler.

Datum: 
Sonntag, 26. Oktober 2014 - 19:00

Seiten